Der Wirtschaftsdienst publiziert jeden Monat Beiträge von namhaften Autoren aus Wissenschaft, Politik und Praxis zu aktuellen Themen der Wirtschafts- und Sozialpolitik in Deutschland und der EU. Damit ist WiWo Green das größte Nachrichtenportal im Bereich „grünen Wirtschaft“. Die Wirtschaftswoche (eigene Schreibweise WirtschaftsWoche, abgekürzt WiWo) ist eine deutsche Wirtschaftszeitschrift, die 1926 unter dem Namen Der deutsche Volkswirt gegründet wurde. Wie erkennst du eine seriöse Internetquelle? Ist Wikipedia eine seriöse Quelle für Politik? Zeitung für die neue Wirtschaft weitergeführt, von 1947 bis 1949 dann als Wirtschafts- und Finanz-Zeitung und von 1949 bis 1971 unter dem Namen Der Volkswirt: Wirtschafts- und Finanz-Zeitung, in dem zudem die Zeitschrift Wirtschafts-Verwaltung (1948 bis 1949) aufging. 2 Antworten Asteroid 14.08.2010, 04:44. 2017 noch nicht darauf verlassen? Die Federführung obliegt dem Wirtschaftswissenschaftler Christoph Alexander Müller.[8]. Die Umbenennung in Wirtschaftswoche erfolgte schli… Grundlage war eine Untersuchung der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, in der die 50 einwohnerstärksten Städte Deutschlands nach rund 100 ökonomischen und strukturellen Indikatoren wie Produktivität, Bruttoeinkommen oder Investitionen bewertet wurden. ...komplette Frage anzeigen. Seit 2014 wird der Preis unter dem Titel "Neumacher Gründerpreis" ausgeschrieben. [7], Am 2. gutefrage ist so vielseitig wie keine andere. Dabei richtete sich der Wettbewerb an alle Unternehmen unabhängig von ihrer Größe und ihrer Branche. 1974 ging die seit 1967 erscheinende Plus. Grundlage dafür ist eine Befragung von rund 500 Personal- und Recruitingverantwortlichen durch den Employer-Branding-Spezialisten Universum Communications in Zusammenarbeit mit dem Recruiting-Dienstleister access KellyOCG. Ab 1946 wurde sie zunächst als Frankfurter Ökonomist. Ich bin gerade etwas am verzweifeln und habe keine Ahnung wie es funktioniert. Quelle: Pressebild Dr. Drosten, Charité, Foto Peitz; Hintergrund: pixabay, benzoix Ein Interview in der Wirtschaftswoche aus dem Jahr 2014 lässt momentan viele Menschen staunen. Das Entscheidende zu Unternehmen, Finanzen, Erfolg & Technik. [6], Im Jahr 2019 veröffentlicht die Wirtschaftswoche erstmals ein Ranking der 26 forschungsstärksten Hochschulen im deutschsprachigen Raum im Bereich BWL sowie der forschungsstärksten Professoren in diesem Bereich. Die Medienlandschaft ist groß. Kann man Wikipedia denn mittlerweile als seriöse Quelle angeben? Jeden Tag neue Informationen, zahlreich, aus aller Welt. Die Seriösität eines Blattes lässt sich schon aus dem Alter des Blattes ersehen. Wäre für jede seriöse Antwort sowie Beispiele dankbar. [24][25] Der BEST OFFICE Award wurde seit 2008 in zwei Kategorien vergeben. Verstehen zahlt sich aus - WirtschaftsWoche: Deutschlands führendes Wirtschaftsmagazin. Quelle: Pressebild Dr. Drosten, Charité, Foto Peitz; Hintergrund: pixabay, benzoix . Wenn möglich, solltest du hier im Literaturverzeichnis angeben, wo die Quelle ursprünglich er… Die Zeitschriften Börse Online und Focus Money sind klassische Anlegermagazine. Im Internet steht vieles dazu aber finde keine seriöse Quelle... https://www.hisour.com/de/theatre-of-ancient-greece-32687/. Eintrag der Wirtschaftswoche in der Deutschen Nationalbibliothek, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wirtschaftswoche&oldid=205759575, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. Von Mai 1943 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges erschien sie zusammen mit dem Wirtschaftsdienst unter dem Titel Die deutsche Volkswirtschaft. Ein Interview in der Wirtschaftswoche aus dem Jahr 2014 lässt momentan viele Menschen staunen. Zeitung für die neue Wirtschaft weitergeführt, von 1947 bis 1949 dann als Wirtschafts- und Finanz-Zeitung und von 1949 bis 1971 unter dem Namen Der Volkswirt: Wirtschafts- und Finanz-Zeitung, in dem zudem die Zeitschrift Wirtschafts-Verwaltung (1948 bis 1949) aufging. Der Anteil der Abonnements an der verkauften Auflage liegt bei 58,9 Prozent. ... (Quelle: Statista für Quartal 1/2018). Doch keine einzige Quelle ist zu 100 Prozent neutral. Bei diesem Wirtschaftsmagazin aus Deutschland handelt es sich wohl um eines der traditionsreichsten Ökonomie-Zeitschriften weit und breit. November 2020 um 19:53 Uhr bearbeitet. Das bedeutet natürlich nicht zwangsläufig, daß man alle Empfehlungen auch 1:1 persönlich umsetzen sollte. Was ist für euch eine seriöse Quelle? Warum funktioniert convert2mp3net nicht mehr. November 2020 erschien das Sonderheft Nr. [11] Hierzu sollen mehrere Agenturen Werbefilme und Anzeigen für die Druck- und Online-Ausgabe produzieren. Eine Zeitung/ Zeitschrift in der Lügen erzählt werden kann Rügen erteilt bekommen und gilt bei Aufdeckung falscher Informationen schnell als unseriös und dadurch brechen die Kundenzahlen ein. 1971 wurde die Zeitschrift in Wirtschaftswoche, der Volkswirt, Aktionär umbenannt, in der auch der seit 1968 erschienene Aktionär aufging. Ich wollte fragen, ob spiegel.de eine seriöse Quelle ist! Diese Seite wurde zuletzt am 20. Die Seriösität eines Blattes lässt sich schon aus dem Alter des Blattes ersehen. Da wird der Redakteur schon darauf in der Regel achten das keine Märchen erzählt werden. Auch erfahrene Spezialisten können sich mal irren! Die verkaufte Auflage ist seit 1998 um 27,4 Prozent gesunken. 2009 veröffentlichte die Wirtschaftswoche zum sechsten Mal ein Städteranking.